CVJM
SCHOLVEN

RUHRCAMP 2014

Ganz schön Dicht! 2014











Unter diesem Motto trafen sich rund 150 Menschen aus dem CVJM Westbund an der Gesamtschule Bismarck beim Ruhrcamp 2014 und verbrachten dort ein gemeinsames Wochenende in Zelten. Auch der CVJM Scholven war mit von der Partie und brachte 7 Leute aus der Trinitatis-Gemeinde mit.

Der erste Blick auf das Motto lässt nicht direkt vermuten um was es an diesem Wochenende ging. Wer jetzt denkt, dass sich die Jugendlich mit Alkohol oder sonstige Drogen beschäftigten liegt falsch.

Viel wichtiger war die Nähe zu den anderen Leuten aus verschiedensten Region NRWs. Doch auch die Nähe zu Gott spielte eine große Rolle. So gab es jeden Tag eine gemeinsame Abendandacht mit sehr großartigen Dialogen über Gott und Jesus. Untermalt wurde die Andacht von der CVJM-Band „Kapelle Kuhl“, die mit Christlichen Liedern den Raum so richtig einheizte.   

Das Rahmenprogramm der Veranstaltung war sehr ausgewogen. Es gab kreative Angebote aber auch Sport durfte natürlich nicht zu kurz kommen. So versuchten sich einige im „Poetry Slam“ (Literarische Texte selbst verfassen und gegen andere Slamer vortragen und sich so herausfordern). Oder aber auch in der Fotobearbeitung.

Sportlich war unsere Truppe auf jeden Fall. Zum Sportangebot gehörte unter anderem klassische Sportarten wie Fußball und Hockey aber auch Sportarten, die in Deutschland nicht so bekannt sind.

Der Samstagabend stand unter dem Motto „Kirmes“. Es gab tolle Angebote unter verrückten Namen, die den Teilnehmern den Abend im wahrsten Sinne des Wortes versüßten. So gab es eine „Fressmeile“ mit Zuckerwatte und Waffeln, aber auch der Autoskooter und die Achterbahn haben für zusätzlichen Spaß gesorgt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es rund um ein gelungenes Wochenende war, das die Jugendlichen aus Scholven mit viel Spaß und Nähe zueinander aber auch zu Gott erleben durften.

Es ist jetzt schon beschlossene Sache, dass die Jugendlich auch im Jahr 2015 beim Ruhrcamp mit dabei sind und dann aber in größerer Zahl anreisen, damit die anderen Mitglieder die leider wegen der Konfifreizeit verhindert waren auch „Ganz schön Dicht“ an Gott und den andern Menschen sein dürfen!  


Marcel Zodel